Direkt zu:

Schnellnavigation

Suche

Seiteninhalt
22.12.2021

Komödie „Die Niere“ im Januar in Finnentrop

Nach einer gemeinsamen Vorsorgeuntersuchung kommen Arnold, ein erfolgreicher Architekt, und seine Ehefrau Kathrin nach Hause. Er ist kerngesund, doch bei ihr wurde ein Nierenleiden festgestellt, weswegen sie eine Spenderniere braucht. Was nun? Zumal die beiden jeden Augenblick Besuch von ihren Freunden Diana und Götz erwarten, mit denen sie den sensationellen Auftrag feiern wollen, den Arnold an Land gezogen hat. Doch nun steht ganz klar die Frage im Raum: Ist Arnold bereit, seiner Frau eine Niere zu spenden? Er ist überfordert und zögert – umso mehr Überraschung löst Freund Götz bei allen Beteiligten aus: Er hat die passende Blutgruppe und bietet sofort an, eine Niere für Kathrin zu spenden. Was folgt, ist ein regelrechter Hahnenkampf um die Organspende, bei dem alle Beteiligten Federn lassen müssen.

Stefan Vögel hat eine Komödie geschrieben, die nicht an die Nieren, sondern ans Herz geht. Seine Ping-Pong-Dialoge werfen die Frage auf, woran sich eine Liebesbeziehung misst. Und am Ende stellt sich die alles entscheidende Frage: Liebling, was bist Du bereit, für mich zu tun?

Diese Veranstaltung wird am Mittwoch, 19.01.2022 um 20:00 Uhr in der Festhalle Finnentrop aufgeführt. Karten (1. Rang 18,00 €, 2. Rang 16,00 €, Jugendliche bis 17 Jahren, Schüler, Azubis und Studenten jeweils die Hälfte) für die Veranstaltung gibt es im Büro der Kulturgemeinde Finnentrop (Rathaus Finnentrop, Büros 12 und 13), telefonisch unter 02721/512-150 und unter 02721/512-151, per Email unter tickets@kulturgemeinde-finnentrop.de. Außerdem kann das Bestellformular auf der neu gestalteten Homepage der Kulturgemeinde Finnentrop genutzt werden. Kurzentschlossene können Karten an der Abendkasse erwerben. Weitere Informationen gibt es unter www.kulturgemeinde-finnentrop.de.

Die Kulturgemeinde Finnentrop weist darauf hin, dass die dann geltenden Coronaschutzbestimmungen einzuhalten sind.