Direkt zu:

Schnellnavigation

Suche

Seiteninhalt
19.12.2019

Kulturgemeinde Finnentrop startet in die zweite Hälfte der aktuellen Kultursaison

Tickets als Last-Minute Geschenk für Weihnachten zu erwerben

Die Kulturgemeinde Finnentrop startet Mitte Januar in ihre zweite Hälfte der Kultursaison 2019/2020.

Tanzshow „Don't Stop the Music“

Los geht es mit der Tanzshow „Don't Stop the Music“ am Mittwoch, den 15.01.2020, um 20:00 Uhr in der Schützenhalle in Heggen. Talentierte Tänzer, atemberaubende Choreographien und die größten Hits aller Zeiten vereinen sich zu einer einzigartigen Show, welche durch die Entwicklung des Tanzes leiten wird und magische Momente wieder aufleben lässt. Berühmte Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson, bis hin zu heutigen internationalen Stars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga werden hier vereint.

Karten gibt es für 20,00 €. Die Veranstaltung ist eine Exklusiv-Veranstaltung der Sparkasse Mitten im Sauerland.

Ausstellung "Eine Retrospektive" - Benno Heimes

Weiter geht es am Donnerstag, den 16.01.2020, um 19:00 Uhr mit der Eröffnung „Eine Retrospektive“ zur Ausstellung des Künstlers Benno Heimes. Der Finnentroper Kunstmaler verstarb am 12.05.2018, unvergessen sind jedoch seine Werke. Die Kulturgemeinde Finnentrop widmet ihm daher diese Ausstellung. Neben Zeichnungen, Stillleben und Portraits in Kohle und Öl, wird ein kleiner Schwerpunkt auch auf den Aquarellen seiner blühenden Edelrosen liegen, die er Zeit seines Lebens gezogen und gehegt hat sowie auf Arbeiten, die nie zuvor öffentlich präsentiert worden sind.

Die Werke werden bis zum 30.01.2020 im Rathaus der Gemeinde Finnentrop zu den üblichen Öffnungszeiten ausgestellt. Der Eintritt ist frei.

Jacqueline Feldmann: „Plötzlich Zukunft! – Konnt' ja keiner wissen…“

Am Donnerstag, den 30.01.2020, findet um 18:00 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung im Duarphius Ostentrop statt.

Im Anschluss um 20:00 Uhr tritt Jacqueline Feldmann mit ihrer Comedy-Show „Plötzlich Zukunft! – Konnt' ja keiner wissen…“ auf. Die gebürtige Plettenbergerin, die heute in Köln lebt, tritt regelmäßig im Fernsehen beim Comedy Club, NightWash oder ähnlichen Formaten auf. Bei 1LIVE war sie zudem mit „2 girls 1 chat“ zu hören. Ihr aktuelles Stück ist eine lustige Liebeserklärung an das „normale“ Leben, an verrückte Ängste der Jugend und deren Eltern, sowie der Versuch, „YouTube-Star“ als echten Beruf zu betrachten. Natürlich widmet sich Jacqueline Feldmann in ihrem nunmehr zweiten Solo-Programm auch anderen Themen – und dies mit viel Sympathie, großer Präsenz und voller Energie.

Karten gibt es zum Preis von 20,00 €.

„Best of NRW“ - Pianist Knut Hanßen

Bei der darauffolgenden Veranstaltung geht es musikalisch weiter.

Im Rahmen der „Best of NRW“-Reihe gastiert der Pianist Knut Hanßen am Donnerstag, dem 12.03.2020, um 19 Uhr im Ratssaal im Rathaus der Gemeinde Finnentrop.

Der junge Musiker, der Klavierkonzerte mit dem Flora Sinfonie Orchester, der Philharmonie Südwestfalen, dem TfN-Orchester Hildesheim, den Münchenern Symphonikern sowie dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra spielt, führt Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven und Modest Mussorgsky auf.

Das Konzert findet mit Unterstützung der Eibach Stiftung statt. Karten kosten 10,00 €.

Komödie „Diese Nacht oder nie“

Die Komödie „Diese Nacht oder nie“ wird am Donnerstag, dem 19.03.2020, um 20 Uhr in der Schützenhalle in Heggen zu sehen sein.

In dem Stück von Laurent Ruquier werden die bekannten Schauspieler Isabell Varell und Heiko Ruprecht zu sehen sein. Der Autor geht in dieser schwungvollen Komödie der ewigen Frage nach: Kann es eine platonische Freundschaft zwischen Mann und Frau geben? Muss die Liebe der Freundschaft immer in die Parade fahren? Und er stellt ein Paar auf die Bühne, das dieses Rätsel beinahe gelöst hätte, wäre da nicht Amors Pfeil geflogen.

Karten gibt es zum Preis von 16,00 €.

Tagesfahrt nach Wiesbaden

Als letzte Veranstaltung wird am Samstag, dem 25.04.2020, eine Tagesfahrt nach Wiesbaden zum Thema „Bierregion besucht Sektkellerei“ angeboten. Der Bus macht sich um 07:30 Uhr ab dem Bahnhof Finnentrop auf den Weg nach Wiesbaden. Dort angekommen lernen die Mitreisenden in einem 1,5-stündigen Stadtrundgang Wiesbaden und dessen Sehenswürdigkeiten kennen, bevor es mittags ein gemeinsames Mittagessen gibt. Der frühe Nachmittag steht zur freien Verfügung. Um 15:30 Uhr wird eine 1,5-stündige Führung durch die Sektkellerei Henkell mit Sektprobe angeboten (hierbei müssen 100 Stufen über mehrere Stockwerke hinab- und hinaufgestiegen werden).

Informationen und Kontakt

Bei allen Veranstaltungen gelten die üblichen Preisbestimmungen.

Zu den Veranstaltungen „Don't Stop the Music“ und „Diese Nacht oder nie“ bietet die Kulturgemeinde Finnentrop zudem ein kostenloses Busshuttle an.

Karten für alle Veranstaltungen können im Rathaus (Zimmer 12 und 13), telefonisch unter Tel.: 02721/512-150 und unter Tel.: 02721/512-151 sowie per E-Mail unter h.pieron@finnentrop.de und unter n.eckert@finnentrop.de erworben werden.

Jederzeit besteht auch die Möglichkeit Gutscheine für die genannten Veranstaltungen oder einen bestimmten Geldwert zu erwerben.

Weitere Informationen unter www.kulturgemeinde-finnentrop.de