Direkt zu:

Schnellnavigation

Suche

Seiteninhalt
07.06.2021

Schönholthauser Heimatbücherei Pfarrer Rinschens im Gemeindearchiv

Die von Pfarrer Franz Rinschen (1927-2017) privat zusammengetragene heimatkundliche Präsenzbibliothek ist nun Teil des Archivs der Gemeinde Finnentrop.

Zeit seines Lebens und Wirkens als Pfarrer der Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt und während seines Ruhestandes legte Franz Rinschen eine etwa 300 Titel umfassende Bibliothek an, die bis zum Ende des letzten Jahres im Pastorat in Schönholthausen zu finden war. Nachdem auch die Schwester von Pfarrer Rinschen Ende 2019 verstarb und der Verkauf des Pfarrhauses an einen privaten Investor im September 2020 öffentlich wurde, musste ein neuer Standort für den wertvollen Buchbestand gefunden werden.

Mit der Lagerung der „Heimatbücherei“ im Finnentroper Gemeindearchiv konnte eine sinnvolle Lösung erzielt werden. Hier können die heimatkundlichen Bücher und Zeitschriften langfristig fachgerecht aufbewahrt werden und sind zeitgleich für alle interessierten Besucherinnen und Besucher des Archivs frei zugänglich – ganz im Sinne Pfarrer Rinschens.

Die heimatkundliche Bibliothek enthält Orts- und Vereinschroniken, Publikationen über die Geschichte der Kreise Olpe und Meschede, des Sauerlandes und Westfalens, Werke über die regionale und überregionale Kirchengeschichte und viele weitere Bücher und Zeitschriften, die für eine genaue Erforschung der Heimatgeschichte unerlässlich sind. Dazu finden sich auch einige handschriftlich verfasste Dokumente Pfarrer Rinschens, in denen er sich im Besonderen mit der Historie des Kirchspiels Schönholthausen wie auch seiner Bewohnerinnen und Bewohner auseinandersetzt.

Eine Auflistung sämtlicher Titel (Stand 2010) ist auf der Homepage des Gemeindearchivs (www.finnentrop.de/gemeindearchiv) zu finden. Diese Liste soll in Zukunft um die bisher nicht aufgeführte Literatur ergänzt werden.

Neben der Bibliothek wurden auch einige Fotoalben aus dem Privatbesitz Pfarrer Rinschens übernommen, welche einerseits Einblicke in sein Leben als Pfarrer und Privatperson geben und andererseits die Geschichte und Entwicklung der Gemeinde Finnentrop anhand einzigartiger Aufnahmen von Festen, Veranstaltungen, Gebäuden, Landschaften etc. dokumentieren.

Hinweis

Das Archiv der Gemeinde Finnentrop ist immer auf der Suche nach Quellen (Fotos, (Tage-) Bücher, (Post-)Karten, Briefe, Gegenstände, Chroniken etc.), welche die Geschichte und Entwicklung der Gemeinde Finnentrop veranschaulichen.

Privatpersonen, Vereine und Verbände, Firmen und Unternehmen oder andere Institutionen, welche solche Dokumente besitzen, werden daher gebeten, sich bitte mit Archivar Yannick Brücher in Verbindung zu setzen, um über die verschiedenen Möglichkeiten der Abgabe (Schenkung, Depositum, Digitalisierung) zu sprechen.

Kontakt:

Yannick Brücher
Interne Dienste, Geschäftsstelle Rat und Öffentlichkeitsarbeit
Archivar
Am Markt 1
57413 Finnentrop
Karte anzeigen

Telefon: 02721/512-163
Fax: 02721/5129-163
Raum: 314
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren