Direkt zu:

Schnellnavigation

Suche

Seiteninhalt
04.11.2020

Umweltschutzpreis: Vorschläge bis zum 15. November einreichen

Bis zum 15. November 2020 besteht noch die Möglichkeit, bei der Gemeindeverwaltung Finnentrop Vorschläge für den „Umweltschutzpreis 2020“ einzureichen. Die Gelsenwasser AG stellt als Preisgeld 1000,-€ zur Verfügung.

Beteiligen können sich einzelne Personen, Gruppen, Vereine, Institutionen, Schulen, Kindergärten, Gewerbe- und Industriebetriebe, die innerhalb des Gemeindegebietes tätig wurden.

Außerdem besteht die Möglichkeit, Personen, Vereine, usw. für den Umweltschutzpreis vorzuschlagen.

Gefragt sind konkrete Aktivitäten zum Natur- und Umweltschutz! Der Umweltschutzpreis wird für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zur Einsparung von Energie und zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen in der Gemeinde Finnentrop beitragen.

Gegenstand der Auszeichnung können Initiativen sowie praktische Aktivitäten insbesondere folgender Art sein:

  • Maßnahmen zur Energieeinsparung, wie

- Einsatz neuer Technologien in der Wärmeerzeugung

- Umsetzung innovativer Beleuchtungskonzepte

- Gebäudesanierung unter Energieaspekten

  • Maßnahmen zur Umweltverbesserung, wie

- Schaffung umweltorientierter Wohn- und Arbeitsbereiche

- Erhaltung oder Neuanlage von Grünbereichen

- Gestaltung von Gärten unter ökologischen Aspekten

  • Maßnahmen zur Verminderung von Umweltbeeinträchtigungen, wie

- Lärmschutz

- Maßnahmen zur CO2-Reduktion

- Renaturierung oder Erhaltung natürlichen Lebensraumes

- Initiativen zur Abfallvermeidung, -verwertung oder -beseitigung

  • Maßnahmen zur Umweltbildung

 

Die Vorschläge sind bei der Gemeinde Finnentrop, Am Markt 1, 57413 Finnentrop, schriftlich und möglichst mit Bilddokumentationen einzureichen.

Auskunft erteilt die Fachkraft für Umweltschutz der Gemeinde Finnentrop, Brigitte Kümhof  (Tel. 02721/512-154, E-Mail: b.kuemhof@finnentrop.de).