Direkt zu:

Schnellnavigation

Suche

Seiteninhalt
16.10.2018

Alexander Oetker begeistert nicht nur Frankreich Fans

Am 10. Oktober stellte Alexander Oetker im Rahmen des Kulturprogramms seinen zweiten Roman „Chateau Mort“ vor. Die Buchhandlung am Rathaus präsentierte einen gut aufgelegten Autor, der las, erzählte, Fotos aus dem Aquitaine zeigte und damit auf charmante Art die Zuhörer begeisterte. Alexander Oetkers Bücher bezeichnet er selbst als „Wohlfühl-Krimis“, in denen nebenbei auch gemordet wird, im Vordergrund steht jedoch die Ermittlungsarbeit des sympathischen Kommissars Luc Verlain, dessen Leidenschaft eher bei den kulinarischen Genüssen Frankreichs liegt.

Dieser kurzweilige und unterhaltsame Abend machte Lust auf eine Reise nach Frankreich.