Direkt zu:

Schnellnavigation

Suche

Seiteninhalt
02.03.2021

Gastronomiebetriebe profitieren durch Kulinarik-Pass - Lob an Finnentrops Gastro-Förderer

Die Gemeinde Finnentrop freut sich mit den Kunden und den örtlichen Gastronomiebetrieben über die in diesem Maß nicht erwartete positive Resonanz der Aktion „Kulinarik-Pass Finnentrop“.

Im Dezember und Januar konnten die Nutzer des „Außer-Haus-Service“ bei jeder Bestellung in einem der teilnehmenden Gastronomiebetriebe fleißig Stempel für den Kulinarik-Pass sammeln, um so die Finnentroper Gastronomen zu unterstützen.
„In diesen zwei Monaten sind die Finnentroper sicher ein paar Kilos schwerer geworden“, freut sich Nora Eckert vom Bereich Tourismus der Gemeinde Finnentrop, von dem die Aktion ins Leben gerufen wurde. „Doch so konnte den teilnehmenden Betrieben immens geholfen werden.“

Vier Stempel waren nötig, um einen Kulinarik-Pass zu füllen. Rund 2000 Bestellungen sind über den Pass abgewickelt worden, 500 Pässe sind in dieser Zeit im Rathaus eingegangen, denen jeweils ein Wert von 25 € gegenüber steht. „Wir freuen uns, dass die Aktion so gut angenommen wurde!“ Das zeigt, dass in schwierigen Zeiten zusammengehalten wird und das Aktionsmotto „Nur gemeinsam sind wir stark!“ gelebt wurde.

Peter Schulte vom Haus Lubeley in Weringhausen kann der Aktion ebenfalls nur positives abgewinnen: „Natürlich boten wir Gastronomen schon seit Oktober Speisen zum Abholen an. Durch den Kulinarik-Pass konnten wir aber auch neue Kunden gewinnen.“
Jetzt hoffen die Finnentroper Gastronomen, dass die Kunden weiter treu bleiben, denn der Außer-Haus-Service wird natürlich weiter angeboten.