Direkt zu:

Schnellnavigation

Suche

Seiteninhalt
11.12.2018

Gemeinde Finnentrop vergibt Umweltschutzpreis

Die Gemeinde Finnentrop und die Gelsenwasser AG haben gemeinsam den „Umweltschutzpreis 2018“ vergeben. Als Preisgeld hat die Gelsenwasser AG 1000,- € zur Verfügung gestellt. Gefragt waren konkrete Aktivitäten zum Natur- und Umweltschutz.

„Der Umweltschutzpreis wird für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zur Einsparung von Energie und zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen in der Gemeinde Finnentrop beitragen.“

Der Jury gehörten an:

  • Ralf Paul Beckmann, Vorsitzender des Umwelt-, Bau- und Planungsausschusses
  • Dietmar Heß, Bürgermeister
  • Ulrich Hilleke, Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Wohnen
  • Brigitte Kümhof, Fachkraft für Umweltschutz
  • Johannes Paus, Gelsenwasser AG

Folgende Preise wurden in einer kleinen Feierstunde vergeben:

kinder-, jugend- & kulturhaus der St. Nepomuk Kirchengemeinde Finnentrop

Anerkennung in Höhe von 200,- €
Projekt: „(m)ein Stück Heimat“

Hubert Wicker aus Hülschotten

Anerkennung in Höhe von 200,- €
Projekt: „Insektenfreundlicher Garten“

Imkerverein Frettertal

Anerkennung in Höhe von 200,- €
für den Einsatz für Bienen und eine blühende Landschaft

Dorfgemeinschaft Illeschlade

Anerkennung in Höhe von 200,- €
für die langjährige Pflege der Obstbaumreihe zwischen Heggen und Illeschlade

Martin und Sylvia Jost aus Finnentrop

Anerkennung in Höhe von 200,- €
für die auf Natur und Umwelt ausgerichtete Jugendarbeit im SGV