Direkt zu:

Schnellnavigation

Suche

Seiteninhalt

Aktions- und Förderprogramm der Gemeinde Finnentrop

Im Rahmen des Standortkonzepts hat die Gemeinde Finnentrop bereits im Jahre 2010 ein Förderprogramm zur finanziellen Unterstützung von Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden ins Leben gerufen

Die Förderung soll mit dazu dienen, vorhandene Bausubstanz in den Orten zu erhalten. Insbesondere soll hierdurch auch eine Hilfestellung zur Durchführung energetischer Maßnahmen gegeben werden.

Förderanträge sind jederzeit, zunächst formlos, bei der Gemeinde Finnentrop, FB III, zu stellen. Über die notwendigen weiteren Antragsunterlagen informieren dann die zum Programm ergangenen Richtlinien, die unter www.finnentrop.de aufgerufen oder bei der o.g. Stelle angefordert werden können.

Als Grundförderung kommt ein einmaliger Zuschuss bis zu 8 % der Kosten, maximal 8000 € in Betracht, wobei die Investitionssumme mindestens 40.000 € betragen muss. Ergänzt wird diese Förderung, soweit für die Maßnahmen Darlehn der heimischen Kreditinstitute aufgenommen werden, durch einen zusätzlichen Bonus von 2 % der Sparkasse Finnentrop bzw. der Volksbank Grevenbrück eG.

Inzwischen sind diese Richtlinien weiter ergänzt worden. Seit dem 01.01.2011 sollen aus diesem Programm auch bauliche Maßnahmen, die dem Schutz, der Pflege und dem Erhalt von Denkmälern dienen, unterstützt werden. Auch hierzu sind nähere Einzelheiten den Richtlinien zu entnehmen.

Bei denkmalgerechter Durchführung der Baumaßnahme kann ein Zuschuss in Höhe von 20 % der Kosten, max. 10.000 €, gewährt werden.

Kontakt

Ulrich Hilleke »
Telefon: 02721/512-136
Fax: 02721/955-136
E-Mail oder Kontaktformular